Das perfekte Rezept: Das Vibro Technologiezentrum setzt auf optimierte Gleitschleifprozesse bei deutlich reduzierten Kosten

Published

Wheelabrator Vibro baut auf seiner erfolgreichen Markteinführung 2017 auf und erweitert Zug um Zug das Expertenteam im Technologiezentrum, damit die Vision dieser neuen Wheelabrator-Marke konsequent umgesetzt werden kann: bessere Prozesse zu niedrigeren Kosten für einen ständig wachsenden Kundenkreis.

Seit Anfang 2017 ist das Wheelabrator Vibro Team um fünf neue Mitarbeiter aufgestockt worden, da der Ruf als kompetenter Partner für die faktengestützte Weiterentwicklung des Gleitschschleifens ausgebaut werden konnte. 

Die neuen Mitarbeiter sind im Technologiezentrum für Produktinnovationen tätig und unterstützen mit ihren neuen Produkten und Ideen ihre Vertriebs- und Service Kollegen in Tschechien und Deutschland. Die Mitarbeiter verstärken bereits das Angebot des Unternehmens in den Bereichen Produktentwicklung, Vertrieb, Bereitstellung, Service und Support.

Mit der Erweiterung und Verstärkung des Expertenteams nimmt das Programm der kostenlosen Durchführung von Tests mit kundenspezifischen Werkstücken zur Untersuchung der Prozess- und Kostensituation nochmals Fahrt auf. Eine schnellere und effizientere Versuchsabwicklung bringt die neuen Fakten und Vorteile innerhalb kürzester Zeit auf den Tisch. 

Das starke Führungsteam, das seit Markteinführung 2017 im Amt ist, bleibt unverändert mit Clifford Parr als Präsident, mit Colin Spellacy als technischem Direktor und mit Tony Clarys an der Spitze der Abteilung Geschäftsentwicklung.

„Wir haben jetzt eine starke Mischung aus Erfahrung, Fachwissen und Begeisterung“, sagt Colin Spellacy, dessen 30-jährige Erfahrung in der Gleitschleiftechnik Wheelabrator Vibro eine solide technische Basis verleiht. „Unser verstärktes Expertenteam wird im Jahr 2019 bei steigender Kundennachfrage und einer weiteren Expansion unseres Unternehmens in Europa und eine unschätzbare Unterstützung leisten.“

Ingenieurskompetenz treibt Prozessverbesserung voran

Neu im Team ist Gary Walsh als Produktmanager für Verfahrensmittel. Gary Walsh ist diplomierter Chemiker. Seine Karriere in der chemischen Industrie macht ihn zur perfekten Person für die Weiterentwicklung und den Ausbau des Angebotes an Verfahrensmitteln. 

Gary wird mit dem technischen Team im Technologiezentrum in Birmingham zusammenarbeiten. Dort können Kunden die gesamte Palette an Maschinen und Verfahrensmittel der Marke Wheelabrator Vibro testen. Sie können anwesend sein oder auch mitarbeiten, wenn ihr eigener Gleitschleifprozess untersucht, getestet und verbessert wird, sei es durch Ersatz eines Nassprozesses durch Trockenverfahren oder durch die Feinabstimmung in der Auswahl an Verfahrensmitteln.

„Unser Standardprogramm an Verfahrensmittel deckt mehr als 80% des Bedarfs am Markt ab‟, sagt Spellacy. „Neue Kunden bringen neue Herausforderungen an die Prozesse. Wir testen Produkte, die noch nie zuvor einen Vibroprozess durchlaufen haben. Das erfordert echte Innovation für einen maßgeschneiderten Gleitschleifprozess, der dem Kunden hilft, seine eigenen Ziele umzusetzen.“

Lieferungen und Leistungen müssen den Kundenerwartungen entsprechen

Als Works and Engineering Manager ist Karl Brown für die Umsetzung der Kundenprojekte zuständig. Er sorgt für die korrekte Installation und Inbetriebnahme der Anlagen, passt die Produkte und Prozesse so an, dass alles wie vorgesehen funktioniert, und überwacht dann die anschließende Betreuung und Wartung.

Karl führt auch Überprüfungen der in Betrieb befindlichen Maschinen durch, ganz gleich ob es sich um Anlagen von Wheelabrator oder von Drittanbietern handelt. Er weist auf alle Problembereiche hin, gibt Ratschläge zur Leistungssteigerung und leitet Informationen zu Kundenanforderungen weiter, damit diese in die Entwicklungsarbeit von Wheelabrator Vibro einfließen können.

Kompetenz und Stärke für ein Full-Service-Angebot

Nach drei Jahren bei Wheelabrator wurde Neil Harrison zum UK Sales Manager für Vibro befördert. Neil hat einen technischen Hintergrund mit Erfahrung in der Luft- und Raumfahrt und der chemischen Industrie.

Paul Anderson hingegen hat kürzlich Hemd und Krawatte eines Verkäufers gegen Overalls getauscht, während er seine technische Ausbildung zum Verfahrenstechniker absolviert. 

Andrew Parkes als Innendienstleiter fördert die Kommunikation und Synergien zwischen Technik- und Kundendienstteams Er arbeitet eng mit Marcia Murray, Internal Sales Executive, zusammen.

„Erfahrungsaustausch mit Kunden und ein weit gefächertes technisches Know how geben unseren Mitarbeitern die Möglichkeit, unsere Kunden bestens zu beraten und betreuent‟, sagt Colin Spellacy. „Parallel zur Geschäftsentwicklung laufen Trainingsprogramme für alle Mitarbeiter.“

Erprobung und Verbesserung von Gleitschleifprozessen

Mit der zusätzlichen Erfahrung und dem technischen Know-how ist das Wheelabrator Vibro-Team nun perfekt positioniert, um das wichtigste Angebot der Marke in die Tat umzusetzen: faktengestützte Labortests, gefolgt von einer bedingungslosen Umsetzung der Ergebnisse, damit unser Versprechen sich erfüllt und der Kunde Geld sparen kann. 

„Die meisten Prozesse laufen seit Jahren unverändert“, schließt Spellacy. „Wir bitten jeden, der momentan Gleitschleiftechnik einsetzt, einen Test mit uns zur Verbesserung der Prozesseffektivität zu fahren, sei es im Hinblick auf die mechanische Leistung der Anlagen oder durch Einsatz unserer Schleifkörper und Compounds.“ 

„Die Stärke unseres erweiterten Teams bedeutet, dass wir jetzt vielen Kunden die vergleichsweisen niedrigsten Kosten für die Gleitschleiftechnik bieten können. Stellen Sie das Team auf die Probe und rufen Sie uns an!“