American Axle verlängert durch EZEFIT-Upgrade die Lebensdauer von Turbinenteilen

Published

Die Gießerei mit Sitz in Michigan erlebt eine dramatische Verbesserung der Lebensdauer von Verschleißteilen in den Muldenband-Strahlanlagen, nachdem eine neue Turbine von Wheelabrator montiert wurde.

American Axle & Manufacturing (ehemals Grede Iron Mountain) fertigt in seiner Gießerei in Kingsford, Michigan, seit 70 Jahren Grauguss- und Gusseisenteile für Transport- und Industrieanwendungen. Heute verarbeitet das Unternehmen etwa 42.600 t pro Jahr. Nach dem Gießen werden die Teile in drei Schichten in drei Muldenband-Strahlanlagen von Wheelabrator entsandet und gestrahlt.

Das Wartungsteam von American Axle hat eine Zeit lang an einer der drei Strahlanlagen ein Einscheibenrad getestet, das nicht von Wheelabrator stammte. Jedoch waren die Schleuderradkomponenten nicht strapazierfähig genug, um den Anforderungen standzuhalten, denen sie ausgesetzt wurden. Die Teile der Aufrüstungs-Sets – wie Schaufeln, Impeller und Leithülse – versagten und mussten nach wenigen Wochen ersetzt werden, wodurch die Produktion regelmäßig unterbrochen wurde.

In einigen Fällen hielten die Teile nur ein paar Tage. Teilweise fielen die Schaufeln sogar im Turbinengehäuse auseinander, während die Anlage in Betrieb war.

Nachdem die Gießerei zunächst versucht hatte, mit dem vorherigen Lieferanten zusammenzuarbeiten, um das Problem zu beheben, wandte sie sich aufgrund dieser Probleme letztendlich an Wheelabrator.

Wheelabrator führte ein Upgrade der Anlage mit einer neuen 50HP EZEFIT 35 EZ160-Turbine durch (das imperiale Gegenstück zu unseren metrischen SATURN-Rädern). Dieses Schleuderradmodell ist doppelseitig, wodurch Strahlmittel kontinuierlich um die Schleuderradkammer bewegt und die Lebensdauer der Schaufel verbessert wird. Außerdem verfügt es über dicke Schaufeln, die langlebiger sind, und bietet eine maschinelle Bearbeitung, durch die der Abrieb reduziert wird und die Schaufeln sicher sitzen, um unregelmäßige Bewegungen zu verringern.

Als Ergebnis dessen muss das Wartungsteam die Aufrüstungs-Sets lediglich alle sechs bis sieben Wochen ersetzen – eine deutliche Verbesserung. Zudem wurde die Lebensdauer der Verschleißteile um das Vierfache verlängert.

Brian Lorson, regionaler Account Manager, und Butch Hansen, Servicespezialist für Schleuderräder bei Wheelabrator haben mit dem Wartungsteam von American Axle die Räder im August letzten Jahres montiert.

Brian erklärt: „Zu dem Zeitpunkt, als der Kunde zu uns kam, hatte er bereits ausreichend Beweise, dass man mit diesen Teilen von Wettbewerbern nicht unbedingt Geld spart. Der Austausch der Schleuderräder durch unser strapazierfähigeres, ausgeglicheneres EZEFIT-Schleuderrad hat sich schnell ausgezahlt – vor allem, wenn man die Verluste durch Stillstandzeiten und die Kosten für die zahlreichen Ersatzteile berücksichtigt.“

Bill Buchkuski, Leiter der Wartungsabteilung bei American Axle, ergänzt: „Die kurze Lebensdauer der Schleuderräder, die wie verwendet hatten, verursachte zu viele Stillstandzeiten und Kosten, um nachhaltig zu sein. Nachdem wir sie durch Schleuderräder und Teile von Wheelabrator ersetzt hatten, haben sich die Zuverlässigkeit und die Austauschrate deutlich verbessert.“