Strahldüse SG130

Reduziert Turbulenzen und verbessert das Strahlergebnis für Injektorstrahlanlagen – Eingeführt 2013

Herausforderung:

Bei einem konventionellen Injektorstrahlsystem wird das Strahlmittel seitlich und die Druckluft durch eine Düse mittig zugeführt. Dies bedeutet einseitigen Verschleiß der Luftdüse, was unkontrollierte turbulente Strömung verursacht. Dies kann die Leistungsfähigkeit des Strahlkopfes beeinträchtigen und schließlich nicht nur die Strahldüse, sondern den ganzen Strahlkopf verschleißen.

Lösung: Der Strahlkopf SG130

Wheelabrator hat einen neuen Hochleistungsstrahlkopf, den Typ SG 130, entwickelt, der besonders für Injektorstrahlanlagen geeignet ist.

Der neue Strahlkopf ist mit einer Ringspaltdüse mit extrem kleinem Luftstromauslass von 0,1 mm ausgestattet, der die Druckluft noch weiter beschleunigt.

Der Vorteil ist, dass der Ringspalt einen vollständigen Radius um die Strahlmittelzuführung bildet, was einen gleichmäßigen Druckaufbau im Düsenquerschnitt ermöglicht und Turbulenzen verhindert. Da Turbulenzen verhindert werden, bietet die Ringspaltdüse ein konstantes Vakuum, was für die Reproduzierbarkeit des Strahlergebnisses äußerst wichtig ist.

Außerdem müssen die Strahlköpfe für Wartungsarbeiten nicht von den Düsenhaltern entfernt werden. In der Praxis bedeutet dies, dass nach der Wartung keine Einstellarbeiten erforderlich sind und das Strahlbild genau wiederholbar ist. Dies ist besonders wichtig bei empfindlichen Werkstücken, für die ein optimales Strahlmuster durch aufwändige Tests ermittelt und eine Sonderanfertigung der Maschine gebaut worden ist.

Dies bedeutet für Sie:

  • Erhöhter Wirkungsgrad und weniger Energieverlust
  • Reduzierter Düsenverschleiß
  • Verbesserte Wiederholbarkeit der Strahlergebnisse