Published

Dieselbe Maschine, derselbe Platzbedarf – aber durch EMP die doppelte Kapazität

Für chinesische Gießereien ist es oft schwierig, mit der exponentiellen Zunahme des Auftragsvolumens Schritt zu halten. Eine Lösung, die von dem CMB-Zweig der China Metal International (CMI) Group in Suzhou City gewählt wurde, war die Verdoppelung der Kapazität einer bewährten Anlage und die Steigerung ihrer Effizienz um 40% durch die Entscheidung für ein Wheelabrator Equipment Modernisierungsprogramm (EMP).

Unternehmensprofil

China Metal International Holdings Inc betreibt mehr als 50 Wheelabrator Maschinen und 20 DISA Formanlagen in ihren vier Werken in China und ist ein sehr wichtiger Kunde für die Norican Group.

CMB ist ein Geschäftsbereich der CMI Group mit Sitz in Suzhou, die sich auf den Guss von Automobilteilen und Komponenten spezialisiert hat, darunter Zylinderblöcke, mechanische Teile und Kompressorteile, die sie großen Automobilherstellern liefern.

CMB hat ein brandneues spezielles 200.000 Quadratmeter großes Werk gebaut, dass 2013 fertiggestellt wurde. In diesem Werk wurden die DISA Formanlage und fünf Wheelabrator Strahlanlagen installiert, darunter eine DV2-450 Manipulator-Greifmaschine, zwei HT 2-638X2 Hängebahn-Strahlanlagen, eine DTC 2-338 Durchlauf-Trommel-Strahlanlage und eine SPH Karussell-Drehhaken-Strahlanlage

Herausforderungen

Obwohl CMB eine Produktionskapazität von 8.000 Tonnen pro Monat erzielen konnte, wuchs die Marktanfrage so sehr, dass das Unternehmen Anfang 2018 Probleme hatte, der Kundennachfrage für Zylinderblöcke mit einem Finishing mit der Wheelabrator DV2 Strahlanlage nachzukommen.

Dazu kam die Herausforderung, dass Platz bei CMB heiß begehrt war. Aufgrund der begrenzten Hallenfläche konnte CMB keine weitere Manipulator-Strahlanlage einbauen, um die Zylinderblöcke zu reinigen.

Es musste also eine kreative Lösung her.

Nach intensiven Gesprächen mit CMB, um die Herausforderungen, Schwierigkeiten und Anforderungen zu verstehen, entwickelte das Team bei Wheelabrator eine Lösung: Es sollten nicht mehr zwei Komponenten pro Zyklus gestrahlt werden, sondern vier, um so die Produktionskapazität zu verdoppeln.

Lösung

Ingenieure bei Wheelabrator haben sich monatelang mit dem Kunden beraten, um das Konzept der Upgrades zu perfektionieren.

Dann haben sie ein Programm gestartet, um die Anlagen so zu konfigurieren, dass sie bei der doppelten Kapazität von vier Komponenten dasselbe hochwertige Finish erzielen.

Der Fokus des Überarbeitungsplans lag auf zwei wichtigen Bereichen. Zunächst wurde die Anlage so überarbeitet, dass sie mit zwei Säulen arbeitet, die jeweils zwei Teile bearbeiten können. Dadurch wurde die Kapazität verdoppelt und eine Komplexität eingeführt. Um das zu ermöglichen, wurde der Manipulator aufgerüstet, sodass eine freie Bewegung an zwei Achsen möglich ist.  

Nach Abschluss dieser Optimierungen wurde die Rollbahn verbreitert und neu positioniert, und die Anlage wurde auch mit einem neuen Transferwagen ausgestattet.

Diese Upgrades waren alle von großer Bedeutung für die Vereinfachung des Transports und des Be- und Entladens größerer Teilemengen. 

Aufgrund der terminlichen Einschränkungen und dem Produktionsdruck bei CMB musste das Wheelabrator Team die Überholung in einem Rekordtempo durchführen.

Durch unzählige Überstunden und Arbeit rund um die Uhr, konnte der Einbau in nur 7 Tagen realisiert werden.

Ergebnis

Nach Wiederinbetriebnahme der Anlage konnten wir die Produktion vom Strahlen von zwei Komponenten in einem 72-Sekunden-Zyklus (oder vier Komponenten in zwei Zyklen in 144 Sekunden) zu einem Strahlen von vier Komponenten in einem 90-Sekunden-Zyklus erhöhen. 

Die Ladekapazität wurde verdoppelt und die Maschineneffizienz konnte aufgrund der resultierenden Zyklusverbesserungen um 40 % erhöht werden.

Des Weiteren konnte die Gesamtproduktion von CMB um mindestens 30 % gesteigert werden. Die Anzahl der jeden Monat produzierten Zylinderblöcke konnte von 50.000 bis 70.000 vor dem EMP auf über 100.000 Teile unmittelbar danach gesteigert werden. 

Ebenso wichtig ist, dass der Kunde mit der Qualität und dem Finish der Anlage außerordentlich zufrieden ist. Seine Erwartungen wurden wirklich übertroffen. 

Peilin Su, Manager der Anlagenabteilung bei CMB, erklärt: „Durch dieses Anlagenmodernisierungsprojekt konnten wir nicht nur unsere Produktivität, Effizienz und Kosteneffizienz steigern. Wir konnten auch die Kosten für neue Anlagen oder die Umgestaltung unseres Werkslayouts, um zusätzlichen Platz zu schaffen, einsparen. 

Vor der Modernisierung haben wir uns Sorgen gemacht, dass sich die Verdopplung der Produktionskapazität der Anlage möglicherweise auf die Qualität auswirken würde. Das Team von Wheelabrator hat großartige Arbeit geleistet und die Ergebnisse übertreffen unserer Erwartungen – die Qualität der fertiggestellten Teile ist außerordentlich.

Die Anlage hilft uns nicht nur dabei, die Kapazität zu erhöhen und Engpässe zu reduzieren, sondern auch, unsere Aufträge zuverlässig und reibungslos auszuführen. Das EMP war eine großartige Verbesserung. Wir sind der Norican Group sehr dankbar für diese gute Lösung.